X
Nikon Workshop mit Sophia

Neulich war ich endlich mal wieder nach gaaanz langer Zeit auf einem Foto Workshop, organisiert von Nikon, quasi eine Verkaufsveranstaltung für professionelle FX-Kameras, aber sehr nett verpackt. 

Ich arbeite zur Zeit mit der D700 und sehr lichtstarken Gläsern und bin mit der Kamera eigentlich sehr glücklich, wollte mich aber trotzdem mal informieren, was die neuen Kameras so mitbringen und wie denn so ein Workshop abläuft.

Wir trafen uns in den Räumlichkeiten von Calumet, 15 Männer und zwei Frauen. Nach einer netten Begrüßung, einem informativen 1- stündigen Vortrag und einer leckeren Brötchen-Kaffee Pause, durften wir die D4S, die D810, die D610 sowie die Df mit verschiedenen Objektiven ausprobieren. Dazu war ein kleines Studio mit Dauerlicht aufgebaut. Sophia, unser sympathisches Model für diesen Abend rundete das Setting ab. Wow, es hat mir sehr viel Freude bereitet,  mit einem "Profi" Model zusammen zu arbeiten. Es war eine tolle Stimmung und Sophia bewegte sich hingebungsvoll langsam von einer Pose zur nächsten. 17 Augenpaare folgten ihr.  

Entschieden hatte ich mich für die Nikon D4S mit dem AF-S Nikon 70-200mm 1:2,8 G ED VR II. Die Kamera liegt super in der Hand und ich konnte ohne weiteres von meiner D700 auf die D4S umschalten. Die Aufnahmen sind mit Offenblende, ISO 3600 und 1/250 sec. bei Dauerlicht aufgenommen. 

Das wird definitiv meine nächste Kamera, sobald ich die knapp 6000,00 Euro über habe. 

Die Df ist eine digitale Kamera im klassisch, analogen Gewand. Ihr Gehäuse im Retrostil enthält den gleichen Sensor, wie die D4S. Es ist toll, mal wieder die ISO - Zahl mit einem Rädchen einzustellen! Für mich wäre es die ideale Reisekamera, weil sie so unauffällig daher kommt und somit auch evtl. von Dieben übersehen wird.

Mit der D810 und der D610 habe ich an diesem Abend nicht gearbeitet. 

Die vier Stunden Workshop sind wie im Fluge vergangen.

 

DSC_0637web

 

DSC_0663web

 

DSC_b_web

 

DSC_1018web

 

DSC_1035web

 

Leave a Comment